Fortbildungs-Themen

Der am häufigsten gebuchte Grundkurs:

Sägen, bohren, hämmern …Werken mit Holz im Kindergarten

Sie möchten Ihre Fertigkeiten und Kenntnisse im Umgang mit dem Werkstoff Holz auffrischen? Oder die Werkstatt in Ihrer Tagesstätte endlich mit den Kindern sinnvoll nutzen? Als Schreinerin zeige ich Ihnen gerne neue Ideen und wichtige Sicherheitshinweise. Tipps und Tricks erleichtern Ihnen in Zukunft Ihre Arbeit, selbst wenn Sie bisher nur selten in Ihrer Kindergarten-Holzwerkstatt gearbeitet haben.

Natürlich werden Sie bei den Kindern und Eltern einen Stein im Brett haben, wenn Holzwerken häufiger stattfindet, denn Kinder lieben den Umgang mit Hammer und Säge und anderem Werkzeug und sind interessiert, damit umgehen zu lernen.

Zu folgenden wichtigen Fragen erhalten Sie an diesem Tag hilfreiche, mit praktischen Beispielen und Übungen garnierte Antworten, praxisbewährte Ideen, Tipps, Hinweise und Anregungen:

  • Welche Holzarten und Holzstärken sind geeignet im Kindergartenbetrieb?
  • Gutes und sinnvolles Werkzeug für Kinder – Was ist empfehlenswert?
  • Wie begegnen Sie der Unfallgefahr im Umgang mit Werkzeug?
  •  Wie optimieren Sie den Arbeitsplatz Ihrer Holzwerkstatt bzw. wie gestalten Sie eine neue Holzwerkstatt?

Dabei haben Sie selbstverständlich auch Gelegenheit, Ihre eigenen Erfahrungen, Fragen und Bedenken im Austausch mit den anderen Teilnehmern/innen und der Kursleiterin zur Sprache zu bringen.

Arbeiten mit Holz und Recyclingmaterial – Praxisworkshop

In diesem Kurs üben Sie einfache Holzverbindungen wie nageln, blindnageln, schrauben und dübeln. Sie erhalten Tipps über Holzarten, Holzstärken und welche Werkzeuge, aber auch welche Sicherheitsvorkehrungen notwendig sind. Und Sie bauen eigene witzige Holz-Recyclingkreationen.

Sie benötigen keine Vorkenntnisse, lassen Sie sich einfach von der Begeisterung der Kursleiterin anstecken.

Bitte Recyclingmaterial mitbringen: z. B. Tetrapacktüten (am liebsten bereits bemalt oder beklebt), alte CD‘s,  Knöpfe, leere Kloopapierrollen, Dosen, Wollreste usw. und 5 Stück Naturholz: Äste, Rinde, Wurzeln.

 

Naturholz und Äste: Herausforderung für Fantasie und Handwerkskunst

„Das Holz schaut ja aus wie ein Krokodil“. Die Arbeit mit Holz beflügelt die Fantasie der Kinder. Techniken wie Sägen, Bohren, Raspeln fördern ihre Grob- und Feinmotorik, ihr räumliches Vorstellungsvermögen und ihre Ausdauer und Geduld. Kinder haben Freude am Tun, ihre erworbenen Fertigkeiten tragen dazu bei, dass sie ihre Frustrationstoleranz erweitern und stolz ihre geschaffenen Werke präsentieren.

Inhalte des Praxis-Workshops:

  • Geeignetes Werkzeug für die Holzbearbeitung
  • Ideen für Materialkombinationen und Praxisarbeiten
  • Praxisübungen und Erfahrungsaustausch
  • Wie können Sie Hilfestellung bei „herausfordernden“ Holzkonstruktionen leisten? Dazu gibt es Tipps aus der Schreiner-Trickkiste.
  • Wie können Sie Projekte präsentieren? Sie erhalten Holz-Ideen dafür.

Bitte bringen Sie 6 Holzstecken, Äste, Wurzeln oder Rindenstücke mit, die Ihnen gefallen. Das restliche Material wird von der Referentin gestellt.

 


Schulungen für Kindertagesstätten